Tag Archives: Wordpress

WordPress-Tutorial: add_shortcode() inklusive Übergabeparametern erklärt

Wer in WordPress seine eigenen Plugins entwickeln oder einfach ein bisschen etwas verändern möchte, kommt schnell an den Punkt, an der er die add_shortcode() – Funktion benötigt. Obwohl die Dokumentation von WordPress dazu selbst auch sehr gut ist, denke ich, dass meine Beispiele eine gute Ergänzung und noch ein bisschen einfacher zu verstehen sind. Mit… Read More »

SEO-Maßnahmen für Zwischendurch: NoIndex, Broken Links & Optimierung

Ok, zugegeben. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass dir als Selbständiger und / oder Webseiten-Betreiber langweilig werden dürfte. Aber sollte es doch einmal zu diesem unwahrscheinlichen Fall kommen, möchte ich dir heute eine handvoll SEO-Maßnahmen ans Herz legen, die ideal für zwischendurch sind. Wenn dir nie langweilig ist, solltest du dir trotzdem alle paar Wochen einmal… Read More »

WordPress: Mit Hooks Text zum Kommentarfeld hinzufügen (inkl. Code)

WordPress Hooks sind ein wunderbares Mittel, bestehenden Programmcode zu erweitern. Wenn ich es in einem Wort beschreiben müsste, würde ich sagen, dass Hooks Platzhalter sind. Dank dieser Platzhalter, kann man individuellen Code ausführen und/oder Text an der jeweiligen Stelle, auch verändert, ausgeben. Da ich dank der DSGVO gerade ein konkretes Beispiel zur Hand habe, möchte… Read More »

Newsletter mit WordPress & MailPoet DSGVO konform gestalten

Der Newsletter-Versand ist nicht nur für Blogger ein wichtiges Marketinginstrument. Da man durch Newsletter-Marketing die Menschen besser und direkter erreicht als über die sozialen Medien oder andere Werbekanäle, kann man durch Newsletter noch recht vernünftig Werbeeinnahmen und Besucher generieren. Und überall, wo viel Geld wittert, wird auch viel Schindluder betrieben. Deshalb sind die Regeln für… Read More »

In fünf Minuten zum eigenen WordPress-Plugin

Dass ich ein großer WordPress-Fan bin ist ja inzwischen kein großes Geheimnis mehr. Ein Grund warum das so ist, liegt unter anderem darin begründet, dass man mit ein paar PHP-Kenntnissen kinderleicht eigene Scripte einbauen kann. Das Ganze wird mittels WordPress-Plugins ermöglicht. Die Vorteile, eigenen Code über ein Plugin einzubetten, beruhen auf drei wichtigen Punkten: Updatefähigkeit,… Read More »

Mit $wpdb->insert, prepare & update Daten mit WordPress in die Datenbank schreiben

Obwohl die Dokumentation der WordPress Funktionen im Gegensatz zu anderen OpenSource Projekten ein Traum sind, herrscht manchmal trotzdem Erklärungsbedarf. Das beweist auch, dass mein Beitrag über das hinzufügen von Daten in die Datenbank mittels der $wpdb-Klasse mein am meisten gefundener Artikel über Google ist. Heute möchte ich dir versuchen, wieder so anschaulich wie möglich zu… Read More »

Youtube-Videos datenschutzkonform(er) einbinden + WordPress Plugin Empfehlung

Zur Zeit drehen Abmahner und Gerichte regelrecht durch, wenn es darum geht den Datenschutz richtig umzusetzen. Eigentlich macht man, sobald man irgendein externes Script verwendet schon etwas falsch. Auf die Problematik bin ich in meinem Blogger 1×1 schon einmal eingegangen. Vor allem war das Urteil gegen die Verwendung des Like-Plugins von Facebook ein deutlicher Fingerzeig,… Read More »

Blogger 1×1: Datenschutz, Impressum, AGB: Was brauche ich als Blogger wirklich?

Die Frage, ob du als Blogger ein Impressum und eine Datenschutzerklärung benötigst, lässt sich in 99% der Fälle recht einfach beantworten. Nämlich mit einem fetten JA! Bei den AGB sieht das ein wenig anders aus, aber auch die können nicht schaden. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass der Beitrag trotz sorgfältiger Prüfung… Read More »

Blogger 1×1: Was sind die wichtigsten Einstellungen & Plugins für meinen Blog?

Nachdem wir uns im 1×1 für Blogger für WordPress und ein Design entschieden haben, zeige ich dir nun in diesem Beitrag die wichtigsten Plugins und Einstellungen, damit deine Bloggerkarriere gleich gut beginnt. Die wichtigsten WordPress Einstellungen Eigentlich sind die meisten Grundfunktionalitäten von WordPress selbsterklärend. Bei der ein oder anderen Stelle solltest du allerdings von Beginn… Read More »