Umlautdomain: Erfahrungen aus der Praxis

By | 20. November 2018
Würfel mit den Umlauten ä,ö,ü

Bild: Bartolomiej Pietrzyk / shutterstock.com

Umlautdomains gibt es offiziell seit 2002, trotzdem laufen sie uns so gut wie nie über den Weg. Stellt sich die Frage, ob es zu viele objektive Gründe gibt, die gegen eine Umlautdomain sprechen, oder ob der Grund schlicht und einfach menschliche Vorbehalte sind?

Da ich, wie du siehst, mit Plötzlich-Selbständig.de sogar eine Domain mit zwei Umlauten besitze, kann ich nach über zweieinhalb Jahren die Pro & Contras aus eigener Erfahrung wiedergeben.

Anzeige | Datenschutz
Super Online-Kurse für alle, die sich weiterentwickeln möchten

Umlautdomain – Technischer Hintergrund

Wenn du in deinem Webbrowser eine Umlautdomain eingibst, passiert nicht das Gleiche, wie bei einer “normalen” Domain. Die Sonderzeichen werden in einen sogenannten IDNA-String umgewandelt. Das ist ein internationales Format, das es ermöglicht, Sonderzeichen jeglicher Art in unterschiedlichsten Sprachen als Domainnamen abzubilden. Welche Sonderzeichen verwendet werden dürfen, hängt von dem jeweiligen Domain-Registrar, also der Domainendung, ab.

Zum Beispiel wird dann aus meinem Domainnamen “Plötzlich-Selbständig.de” der IDNA-String: https://xn--pltzlich-selbstndig-uwb87a.de

Dies ist freilich für den Menschen suboptimal zu lesen, weshalb eigentlich alle Browser, die ich kenne, den IDNA-String mittlerweile von selbst umwandeln, wenn irgendwo eine Domain so verlinkt wird. Trotzdem hat es relativ lange gedauert, bis alle Browser mit Umlautdomains fehlerfrei umgehen konnten. Andere Programme können das bis heute nicht, aber dazu gleich mehr.

Brandingeffekte

Der Grund, warum ich mich für eine Umlautdomain entschieden habe, war relativ simpel. Ich wollte mich von der Konkurrenz abheben. Vor allem auch deshalb, weil der Begriff Selbständigkeit ohne Umlaute fast keine freien Domains mehr hatte. Den Hinweis zu meinem Blog habe ich auf die Rückseite meiner Visitenkarte gedruckt. Immer wenn ich diese beim Networken unters Volk bringe, werde ich auf die Umlautdomain angesprochen. Bisher durchgehend positiv.

Anzeige | Datenschutz

WerbungDiese und weitere Artikel für technisch interessierte Menschen mit Humor auf getdigital.de

Natürlich ist eine Umlautdomain kontraproduktiv, wenn du einen internationalen Markt bedienen möchtest. Jedoch wäre es in diesem Fall sowieso relativ dämlich, überhaupt einen Umlaut im Namen zu haben. Das internationale Publikum kann sich wohl weder ä noch ae merken, geschweige denn aussprechen.

SEO Vor- und Nachteile

Im Internet geistern viele SEO-Mythen über Umlautdomains herum. Ich muss dazusagen, dass mir Kennzahlen (außer Besucher) relativ egal sind. Allerdings habe ich noch keine merklichen SEO-Nachteile durch meine Umlautdomain festgestellt. Ich würde fast sagen, im Gegenteil.

Durch den kreativen und gut lesbaren Domainnamen, generiere ich trotzdem sehr viele Klicks, obwohl ich bei vielen Beiträgen, aufgrund der starken Konkurrenz, nur auf Platz 2 ranke.

Umlautdomain in der Google-Anzeige

So sieht die Anzeige meiner Umlautdomain in den Google-Suchanzeigen aus.

Social-Media-Ärgernisse

So schön meine Domain bei Google aussieht, so beschissen sieht sie bei Facebook und Twitter aus.

Vor zwei Jahren ging zumindest noch die Anzeige als Klartext beim Verfassen eines Kommentars auf Facebook. Aber nach irgendeinem willkürlichen Update, zeigt er auch dort nur noch den IDNA-String an.

Beim Teilen meiner Beiträge sieht das dann so aus:

So sieht ein geteilter Artikel einer Umlautdomain auf Facebook aus

Die Umlautdomain auf Facebook

Umlautdomain auf Twitter

Umlautdomain auf Twitter

Dass das zwei multinationale Konzerne unabhängig voneinander nicht auf die Reihe bekommen, ist schon sehr traurig. Und ja, ich habe diesen “Bug” schon gemeldet. Interessiert nur keinen.

Anzeige | Datenschutz

Vergiss E-Mails

Verabschiede dich einfach von dem Gedanken, dass du deine Umlautdomain sinnvoll als E-Mailadresse nutzen kannst. Irgendwann wirst du oder deine Kunden auf unüberwindbare technische Probleme stoßen, die unendlichen Frust verursachen.

Obwohl einige Mailprogramme mit dem IDNA-String zurechtkommen, hat mich vor allem mein Thunderbird damit in den Wahnsinn getrieben. Es ist wohl auch so, dass ältere Exchange-Server von Microsoft Probleme mit Umlautdomains besitzen. Da diese gerne in Großkonzernen eingesetzt werden und dort nicht immer die aktuellste Software im Einsatz ist, wird es dazu kommen, dass Auftraggeber dir keine Mails senden können. Wenn du so deinen Wunschkunden verlierst, wäre das ziemlich ärgerlich.

Ich würde mich freuen, wenn du meinen Newsletter abonnieren würdest. Dann verpasst du auch keinen interessanten Beitrag mehr.

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbständigkeit, Bloggen, Marketing und Programmierung. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen



Lösung: Du registrierst die Domain noch einmal ohne Umlaute und nutzt diese zur Kommunikation. Auf dem Webserver stellst du eine Umleitung auf deine Umlautdomain ein. Deshalb besitze ich auch die Domain www.ploetzlich-selbstaendig.de meine E-Mailadresse ist dann folglich irgendwas@ploetzlich-selbstaendig.de

Formularfelder

Unerwähnt sollte nicht bleiben, dass eine Umlautdomain bei Formulareingaben im Web oder in Standardsoftware zum Hindernis werden kann. Das passiert nicht oft, aber wenn es passiert, nervt es tierisch.

Lohnt sich eine Umlautdomain?

Es ist wie so oft eine Abwegungssache, ob die Vor- oder die Nachteile überwiegen. Ich glaube, mein Blogkonzept hat von der Umlautdomain eher profitiert, da meine Besucher hauptsächlich durch Google und persönlichen Empfehlungen kommen. Wäre ich total von den sozialen Medien abhängig, würde ich mich über meine Domain ärgern.

Du kennst jetzt die Vor- und Nachteile, die ich in der Praxis gesammelt habe. Die Entscheidung musst du selber treffen.

Robert von Plötzlich-Selbständig.de Schwarz/Weiß Bild

Ich freue mich von dir zu hören!

Du kommst bei deinem Projekt nicht weiter oder brauchst einen Boost? Dann lass dir von mir helfen zum Beispiel bei:

► Beratung für Selbständige, Gründer & Ideenschmiede
Egal, ob du erste Tipps brauchst. Einmal über deine Idee reden möchtest oder mit mir das Konzept für das nächste Facebook ausarbeiten willst.

► Entwicklung von Software, APPs & Webseiten
Beispielsweise: WordPress Shops & Plugins, (Gaming-)Apps, Datenbank-Applikationen oder andere smoothe Anwendungen!

Mehr Infos, Preise und Kontaktmöglichkeiten findest du hier!

2 thoughts on “Umlautdomain: Erfahrungen aus der Praxis

  1. Tom

    Hallo Robert,

    wie immer verfolge ich deinen Blog sehr interessiert.

    Die Punkte, die du aufzählst finde ich stimmig und kann ich so unterschreiben. In einem Punkt muss ich aber ein wenig korrigieren! Ob es bei einer TLD auch Umlautdomains gibt oder nicht hängt nicht nur vom Domain-Registrar ab. Vielmehr gibt die Registry, also das Network Information Center (NIC, z.B. bei .de die DeNIC) der jeweiligen Endung, in ihren Policies vor ob Umlautdomains und wenn ja, mit welchen Zeichensätzen, unterstützt werden. Ob ein Registrar dies dann ebenfalls für seine Kunden anbietet ist natürlich wieder eine andere Sache.

    Mach weiter so, es macht jedes Mal Spaß deine Artikel zu lesen!

    Reply
    1. Robert Post author

      Hi Tom,

      stimmt, hast recht. So wollte ich es ja natürlich auch schreiben 😀
      In meinem Kopf war der Registrar DeNIC & Co., dabei sind die ja noch mindestens ne Ebene höher.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung