25 Mrd. Euro für kleine und mittlere Unternehmen

Von | 17. August 2020

Die Überbrückungshilfen bilden den größten Teil des Konjunkturpakets der Bundesregierung. Insgesamt 25 Milliarden Euro sollen an kleinere und mittlere Unternehmen gehen. Zweitgrößter Posten ist die bis Jahresende befristete Senkung der Mehrwertsteuer (20 Mrd). Der von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) angekündigte “Wumms” ist jedoch noch nicht zu verzeichnen.

Viele neue Förderprogramme laufen nur schwerlich an. Gelder für Elektromobilität im Nahverkehr oder das Flottenaustauschprogramm für Handwerker und Kleinfirmen sind noch nicht angekommen.

Laut Handelsblatt fehle „offensichtlich ein detaillierter Überblick dazu, in welchem Stadium sich die 57 Maßnahmen des Konjunkturprogramms genau befinden.“ Insgesamt will die Bundesregierung 130 Milliarden € in die Wirtschaft pumpen.


Diese Grafik darfst du gerne über meine Social-Media-Kanäle teilen: FacebookInstagramLinkedin

Quelle: Statista

Abonniere den wöchentlichen Newsletter und erhalte die interessantesten News für deine Selbständigkeit in dein Postfach!

Mein Newsletter informiert dich über Themen der Selbständigkeit, Bloggen, Marketing und Programmierung. Kann Werbung enthalten. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen



Bleib auf dem Laufenden



Folge uns auf LinkedIn und diskutiere mit anderen Menschen über aktuelle Themen!

Trete unserem Telegram-Kanal bei und erhalte interessante Informationen für deine Selbständigkeit auf dein Smartphone!

Abonniere unseren Podcast und erhalte regelmäßig interessante Infos für deine Selbständigkeit aufs Ohr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung